Druckgrafiken mit Audio QR-Code

Sabine Schäfer
Neue Werkreihe: Interaktive Druckgrafiken mit Audio QR-Code

In den Arbeiten von Sabine Schäfer zeigt sich, wie Verknüpfungen in unterschiedlichen Dimensionen ein unsere Zeit prägendes synästhetisches Erleben analoger Welt und digitaler Realität hervorbringen. Die Nutzung der QR-Codes als Bild-gebendes Element und als Zugang zu den Audio-Kompositionen berührt gleichzeitig grundlegende Prinzipien und Elemente von Kommunikation als Prozesse des Lebens.

Das jeweils zugrundeliegende ästhetische Prinzip geht von einer grundsätzlichen Verbundenheit aus, die sowohl den Welten des Universums, wie auch denen der digitalen Welten eigen ist. Das verwendete Verbindungswissen ist sprachlicher Natur und bringt im digitalen Zahlenraum Schöpfungen infolge einer Vielzahl von Verkettungen hervor, die als Hybride bekannt sind.

Verknüpfungen, die auf Daten basieren, erhöhen nicht nur uns selbst, sondern auch unsere Umwelt und statten diese mit zusätzlichen Fähigkeiten aus. Gleichzeitig findet schleichend eine Materialrevolution statt, in der sich diese Prozesse aufgrund der möglich werdenden Entwicklung neuer Eigenschaftskombinationen in sog. „Smart Materials“ manifestieren. Mit wachsender Mediennutzung und einem Eingebundensein in vielfältigen Vernetzungen, die etwa durch das Internet möglich werden, verändern sich Selbst- und Naturwahrnehmung.

Medien-Kunst reagiert hierauf und macht die dahinter liegenden Strukturen und Prinzipien von Kommunikation und Verknüpfung wahrnehmbar, indem sie diese ästhetisiert und das darin enthaltene Potential freilegt. Das Verhältnis von Natur und Kultur im Zeitalter der Digitalisierung steht aktuell abermals zur Diskussion, neu gedacht und ausgelotet zu werden.

Dr. Annette Hünnekens

Interaktive Druckgrafiken mit Audio QR-Code: FLYER als PDF

AUDIO BIOSPHERES

Sabine Schäfer: Audio Biospheres Magenta, Series Black, 2017

Sabine Schäfer: Audio Biospheres Cyan, Series Black, 2017

Audio Biospheres Cyan, 2017. The visitor is scanning the QR-Code and is listening to the audio-composition - Photo: Annette Hünnekens

Werkdaten „Audio Biospheres Series Black“, 2017
Größe: 37,5 x 50 cm bis 75 x 100 cm
Material: Brushed Alu, Digitaldruckgrafik
Audio: 2-Kanal Audio QR-Code, ca. 6 Min. (Loop)
Auflage: 30, signiert und nummeriert

Werkdaten „Audio Biospheres Series Mirrored“, 2018
Größe: min. 60 x 92 cm, max. 90 x 138 cm
Material: Alu Dibond, Digitaldruck mit Büttenoptik
Audio: 2-Kanal Audio QR-Code, ca. 5 Min. (Loop)
Auflage: 30, signiert und nummeriert

Audio-Kompositionen werden per QR-Code mit dem Smartphone abgerufen und vorzugsweise über Kopfhörer gehört. Die Klangmikroskopischen Kompositionen sind mit Klängen aus der Natur produziert und mit einem eigenen Verfahren zur Klangmikroskopie komponiert.

„Das Unhörbare hörbar machen …

So sind die Naturklänge (…) jenseits musikalischer Traditionen angesiedelt und unterscheiden sich dadurch fundamental von den üblichen ‚musikalischen‘, vom Menschen erzeugten Klängen, seien es instrumentale oder elektronische. Sie entziehen sich musikalischen Traditionen, einer musikgeschichtlichen Eingebundenheit, die jedem anderen Klangmaterial anhaftet.“

Dr. Hanno Ehrler, in: „TopoSonic Arts“, Kehrer Verlag 2007

 

Die Ausstellungen

Die Verknüpfung von Kunst, Naturwissenschaft und Technik ist ein zentrales Thema in der Klangkunst von Sabine Schäfer. In der Sparten- und Genre-übergreifenden Medienkunst-Ausstellung präsentiert die Künstlerin Werke, die auf der Grundlage naturwissenschaftlicher Bild- und Tonmaterialien entstanden sind. So werden z.B. hochaufgelöste Mikroskop-Aufnahmen von Kleinstlebewesen oder Satellitenaufnahmen der Sonne mit Klang-Mikroskopien von Insektenstimmen kombiniert.

Die Nutzung der QR-Codes als Bild-gebendes Element und als Zugang zu den Audio-Kompositionen berührt gleichzeitig grundlegende Prinzipien und Elemente von Kommunikation als Prozesse des Lebens.
KOMMUNIKTION ALS PROZESSE DES LEBENS Schloss Lautrach, 20.03.-20.10.2018 mehr…
WHY KNOT? Galerie GEDOK Karlsruhe, 13.01.-11.02.2018 mehr…